Digitale außerschulische Bildung

Beteiligung durch Digitalen Zwilling

Virtuelle Begehung und Diskussion von Stadträumen und geplanten Gebäuden
Vorschlagstext
Basierend auf Vermessungsdaten wird ein dreidimensionaler "digitaler Zwilling" vom Stadtgebiet erzeugt. Der digitale Zwilling wird mit unterschiedlichen Fachdaten und Sensordaten aus dem öffentlichen Raum aufgeladen. In dieser virtuellen Umgebung können dann Themen aus dem Bereichen Umweltplanung und Mobilität überwacht, simuliert und Vorhergesagt werden. Der Digitale Zwilling könnte auch im Rahmen von Bürgerbeteiligungen genutzt werden. Entwürfe und Planungen von Gebäuden und Quartieren könnten verständlicher dargestellt werden. Die Entwürfe wären für Bürger*innen virtuell begehbar und könnten kommentiert werden.    
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
    Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.
    Keine definierten Meilensteine vorhanden