Mobilität

Mehr Natur auf Schul- und Kitagelände

Mehr Natur auf Schul- und Kitagelände.
Vorschlagstext
Ich habe eine Ausbildung beim NABU zur Naturtrainerin für Kinder gemacht und bin ehrenamtlich in einer städtischen Kita tätig. Ich kämpfe gegen Windmühlen. Eine mit den Kindern angelegte Wildwiese und eine Vogelfutterstelle wurden wieder entfernt, weil zu unordentlich.
Allgemein sind die Gelände mehr tot als lebendig. 

Ich habe zwölf Kinder im Alter von 3-6 gefragt, was ein Rotkehlchen ist. Ein Kind nur wusste, dass es ein Vogel ist. 

Wenn wir in Zukunft die Biodiversität in unserer Stadt erhalten wollen und auch für die Kinder anschaulich machen, dann muss sie auch vorhanden sein. 

Ich denke auch an die Kitas, die derzeit neu entstehen. Grade da kann man doch ansetzen, neue Ideen der Gestaltung zugunsten der Natur einzubringen 

Gerne bin ich auch bereit, meine Ideen dazu einzubringen.

Kontakt : ingestrang@web.de 

Mit freundlichen Grüßen
Inge Strang
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
    Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.
    Keine definierten Meilensteine vorhanden