Mobilität

Mobilitätsströme verstehen

Vorschlagstext
Mit Hilfe von Sensorik können unterschiedliche Mobilitätsströme von Radfahre*innen, Fußgänger*innen, Autos und ÖPNV in echtzeit gemessen und in Beziehung gesetzt werden. Dies könnte beispielsweise dazu dienen mögliche Routen für On-Demand Shuttle im ländlichen Raum ausfindig zu machen und Linienverkehr bedarfsorientierter zu steuern. 
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
    Es sind keine Benachrichtigungen vorhanden
    Keine definierten Meilensteine vorhanden